Viele Unternehmen zahlen ihre jährlichen Pflichtbeiträge für die gesetzliche Unfallversicherung an die Berufsgenossenschaft, ohne deren Zusammensetzung und Berechnung genauer zu prüfen. Doch gerade hier – insbesondere bei der Gefahrklassen-Einstufung – liegt enormes Potenzial zur Senkung der Lohnnebenkosten. FIABILIS hilft Ihnen dabei, Ihre Gestaltungsspielräume zu erkennen und zu nutzen.

1. Die Gefahrklassen-Einstufung durch die BG entspricht häufig nicht dem tatsächlichen Unfallrisiko.

Wir überprüfen systematisch die Unfallrisiken in Ihrem Unternehmen und Ihre Gefahrklassen-Einstufung und beraten Sie zu Optimierungspotenzialen. Auf Wunsch vertreten wir Sie Im Falle eines Widerspruchs gegen den Veranlagungsbescheid oder bei Verhandlungen mit BGs und DRB und sorgen dafür, dass Ihre Interessen gewahrt werden und Sie wirtschaftliche Vorteile erzielen.

2. Durch gezielte Präventionsmaßnahmen können Unfallrisiken und damit Ihre Abgaben gesenkt werden (Beitragsausgleichsverfahren bzw. Zuschlag-/Nachlassverfahren).

Studien zeigen, dass Präventionsprogramme die Zahl von Arbeitsunfällen um bis zu 30 Prozent verringern. Das ist gut für Ihre Arbeitnehmer und für Ihre Finanzen – denn eine geringere Unfallbelastung kann Ihnen einen Nachlass bei Ihren BG-Beiträgen verschaffen. Hinzu kommen wirtschaftliche Anreize für Unternehmen, die in vorbeugende Maßnahmen wie Schulungen oder sicherere Maschinen investieren. Damit können Unternehmen ihren Beitrag um bis zu 15 Prozent senken und unter Umständen zudem finanzielle Beihilfen erhalten, etwa für die Einführung eines Arbeitsschutz-Management-Systems. Wir beraten Sie, wie Sie die für Sie geltenden Anreizsysteme optimal nutzen können.